Türmontage

Das Montieren von Türen ist im Schreinerhandwerk eine bedeutende Aufgabe. Die Befestigung der Zarge kann sowohl mechanisch über Schrauben oder Dübel erfolgen als auch über die Verwendung eines geeigneten Expansionsklebstoffes. Bei Standardinnentüren werden üblicherweise sechs Klebpunkte im Bereich der Bänder und des Schlosskastens gesetzt. Darüber hinaus kann der Montageschaum auch eine weitere Funktion wie z. B. Schallschutz übernehmen, hierbei wird der Hohlraum zwischen Zarge und Wand vollständig hinterfüllt.

Welche PUR-Schäume sind geeignet?

Als besonders geeignet haben sich 2K-Non-Aerosol-Expansionsklebstoffe wie Ponal Rapido erwiesen. Diese bringen die höchsten Festigkeiten und besten Verarbeitungseigenschaften mit. Sie sind auch als Portionspackung für jeweils eine Standardtür erhältlich. 2K-Montageschäume in Aerosoldosen wie Ponal M532 bieten ebenfalls gute Festigkeiten und sind ähnlich formstabil wie 2K-Non-Aerosol-Expansionsklebstoff.

Kann jede Tür mit jedem PUR-Schaum befestigt werden?

Alle Innentüren mit Holzzargen und normaler und mittlerer mechanischer Beanspruchung, die nicht als Funktionstüren eingesetzt werden, können mit PUR-Schaum montiert werden.

Kann ich Stahlzargen mit PUR-Schaum montieren?

Stahlzargen werden mittels mechanischer Befestigungsmittel befestigt. Das kann bei Stahlzargen bei Klasse N und M mit Ponal M532 erfolgen (zugelassen nach DIN 18111 zur Montage von Stahlzargen). 

Türfutterbefestigung mit Klebeschaum

Ausgangssituation
Fixierung der Tür
Verklebung an 6 Klebepunkten (bei Standardinnentüren)
Vollflächige Verklebung bei erhöhten Ansprüchen